Resümee der Smoothie Detox Kur

Ein kleines Resümee der Smoothie Detox Kur...


Resümee der Smoothie Detox Kur

Sowohl in der Vorbereitungsphase, als auch während der Smoothie Detox Kur habe ich immer und immer wieder gemerkt, wie wichtig ein guter Smoothie Maker für die Qualität von selbstgemachten Smoothies ist.

Eine derartig feine, cremige Konsistenz hat erstaunlich viel Einfluss auf das Geschmackserlebnis.

Der Klarstein Paradise City Smoothie Blender war ein treuer Begleiter in den vergangenen Wochen und ich möchte ihn in meiner Küche auch nicht mehr missen.

 

Wer noch auf der Suche nach einem guten und preiswerten Smoothie Maker ist, dem kann ich dieses Modell wärmstens empfehlen.

 

 https://www.klarstein.de/Kuechengeraete/Kuechenmixer/Kleinmixer/Paradise-City-Standmixer-Smoothie-Maker-300W-Tritan-BPA-frei-2x-Becher.html


Sieben Tage lang hatte ich stets einen Smoothie im Gepäck.

Ich muss ganz ehrlich sagen, die ersten beiden Tage waren seltsam und auch schwierig durch zu halten. Zum einen überkam mich zu jeder Smoothie Mahlzeit das große Verlangen, etwas Kauen zu wollen, zum anderen habe ich die ersten beiden Tage oft gebibbert. Es fühlte sich an als würde mein Körper von innen auskühlen.

 

An den restlichen Tagen ging es mir stets besser. Ich wurde satt von den Smoothies und in mir stieg merklich der Energiepegel an.

Eigentlich perfekt um wie geplant Yoga Workouts zu starten.

Leider muss ich mir diesen Teil für die nächste Smoothie Kur aufheben, denn unsere Hausrenovierung kam dazwischen...

 

Ich persönlich fand die einwöchige Kur sehr angenehm. Ich fühle mich tatsächlich ein wenig leichter und vor allem auch fitter.

Daher kann ich mir sehr gut vorstellen, mir demnächst eine weitere Smoothie Kur zu gönnen.

 

 


Nur ein einziges Mal habe ich das Yoga Workout gemacht. Schade eigentlich,

Ich habe gelernt, dass Nahrung nicht einfach etwas sein sollte, was in sich hineingestopft wird. Ich selber freue mich wieder mehr auf eine "gute Mahlzeit", die ich kauen kann und die nett ausschaut.

 

Insgesamt war das Durchhalten der Detox Kur nur an den ersten beiden Tagen etwas kritisch, danach war es keine Leistung mehr.

Trotzdem bin ich happy. Ich freue mich sehr, dass ich meinen Körper gespürt habe und nun wieder mehr auf ihn höre und achte.

 

Happy bin ich auch, dass ich durch die Kur den Geschmack von grünem Tee kennen und mögen gelernt habe. Wenn dann an den Teebeuteln auch noch weise Sprüche stehen, fühlt man sich wieder mehr im Einklang.

 

 

Eure Minna