7-Tage Smoothie Detox Kur

 

3....2....1....LOOOOOS...

 

Der Startschuss ist gefallen.

7 Tage lang mit Hilfe von Smoothies den Stoffwechsel ankurbeln und den Körper entgiften.

 

Was ist im Vorfeld zu beachten?

Was brauche ich, um zu starten?

Was soll eine Smoothie Detox Kur bringen?-Schwimmreifen Adeeeee???

 

Eine Beschreibung und viele Rezeptideen findet ihr in diesem Beitrag

 

 

 


Um gut vorbereitet in die Detox Kur zu starten, habe ich einige Dinge im Vorfeld geändert und kann das als Tipp nur weitergeben:

  • Als Kaffeejunkie habe ich den Konsum meines geliebten Heißgetränks auf 1-2 Tassen pro Tag heruntergeschraubt
  • Ungefähr vor zwei Wochen fing ich an, mindestens eine Mahlzeit bereits durch einen Smoothie zu ersetzen, alle anderen Mahlzeiten waren überwiegend rohvegan, damit sich mein Körper langsam und schonend an Obst-und Gemüsemassen gewöhnen konnte
  • Meine Trinkgewohnheiten habe ich nicht geändert. Ich trinke seit langem mindestens anderthalb Liter stilles Wasser und gut 750ml Tee am Tag
  • Ich meide Industriezucker, nehme insbesondere in der Vorbereitung der Detox Kur ausschließlich Zucker in Form des in Obst und Gemüse enthaltenen Fruchtzuckers zu mir

Der Trail Mix

Zur Förderung der Verdauung sollen täglich 4-6 Trockenpflaumen gegessen werden.

Eine Handvoll Nüsse hilft gegen Hungerattacken.

Warum also nicht vorab kleine Trail Mix Portionen vorbereiten?

Ich benutze gerne kleine Schraubgläser für alles Mögliche, für den Trail Mix zum Beispiel.

Aus einer Nusskern-Mischung und einer Einzelpackung Paranüsse habe ich insgesamt die Menge, die ungefähr in meine Hand passt auf sieben Gläser aufgeteilt.

Hier spielen Nusssorten keine Rolle, achtet auf nicht geröstete und ungesalzene Nüsse und mischt Nusssorten in den Trail Mix, die euch schmecken.

In jedes Glas werden noch 4-6 Trockenpflaumen gelegt-fertig!

Für mich ist die Aufteilung von Nüssen und Pflaumen perfekt, denn dann ist die Menge sichtbar begrenzt...

 

Der Stoffwechsel Shot

Damit der Stoffwechsel gleich morgens einen kleinen Kickstart hinlegen kann.

Für den Shot (der übrigens für zwei Tage reicht) habe ich zwei Beutel grünen Tee mit kochendem Wasser übergossen, sodass das Glas halb voll war und ihn anschließend 10 Minuten ziehen lassen.

Den Tee in den Mixbecher eines Smoothie Makers geben und mit dem Saft einer Zitrone, ca 1 cm Ingwer und einem Esslöffel Ahornsirup zum Shot verarbeiten.

Hier kann auch variiert werden. Nach Bedarf kann etwas mehr Ahornsirup hinzugegeben werden, die Schale der Zitrone mit verarbeitet werden und der Shot kann auch in einem halben Liter lauwarmes Wasser gerührt und verdünnt getrunken werden.

Etwas Zimt oder Cayenne Pfeffer können ebenfalls hinzugefügt werden.

Generell hat jeder bestimmte Vorlieben und vielleicht auch die ein oder andere Abneigung. In allen Rezepten lassen sich Spinat und Kohl gegen Rucola, Feldsalat, Grünkohl, etc. austauschen. Ich hätte zum Beispiel auch sehr gerne Grünkohl in das eine oder andere Rezept eingebaut, habe aber einfach keinen Grünkohl bekommen.

 

Für einige Smoothies können frische selbst gepresste Säfte benutzt werden, bzw. Obst und Gemüse kann auch selbst entsaftet werden. Da ich erstens keinen Entsafter besitze und zweitens keine Zeit habe vor der Arbeit noch zu pressen oder entsaften, habe ich zu fertigen Säften gegriffen. Hierbei war mir besonders wichtig, Direktsäfte zu verwenden und ich habe (bei dem bekannten Discounter mit dem großen "A") Karottensaft gefunden, der mit Banane statt mit Honig gesüßt ist...

 

Während der nächsten 7 Tage werden alle Mahlzeiten durch jeweils einen Smoothie ersetzt.

Wichtig ist im Grunde, dass der letzte Smoothie bis spätestens 19.00 Uhr zu sich genommen wird. Die Smoothies mit hohem Obstanteil werden in erster Linie morgens getrunken, während die Gemüse-Smoothies besser geeignet sind für den Abend, was im Zusammenhang mit dem enthaltenen Fruchtzucker steht.

 

Wer ein sehr starkes Hungergefühl verspürt und den Trail Mix bereits gegessen hat, kann 1 EL Chiasamen in Wasser rühren und trinken. Manchmal hilft auch einfach ein Tee oder auch ein Glas Saft.

Smoothies für morgens und mittags

Beerenwecker

Zutaten:
  • 150 ml Orangensaft
  • eine Handvoll frischen Spinat
  • eine gute Handvoll Himbeeren
  • eine gute Handvoll Blaubeeren
  • einige Blätter Minze

Süßer Starter

Zutaten:

  • 1 Banane
  • Stängel und Blätter von zwei  Pak Choi
  • 150 ml Apfelsaft
  • eine gute Handvoll Himbeeren

Mango Morning

Zutaten:

  • 1 Banane
  • eine gute Handvoll Mango
  • 200 ml Orangensaft
  • 1 1/2 Hände voll frischer Spinat


MuVi Smoothie

Zutaten:

  • 1 Apfel
  • 100 ml Karottensaft
  • 150-200 ml Orangensaft
  • Saft 1/2 Limette
  • 1 EL Ahornsirup

Crema Tropicana

Zutaten:

  • 1 Banane
  • 1 Apfel
  • eine Handvoll Basilikum
  • eine Handvoll frischer Spinat
  • Wasser
  • 1 TL Cashewmus oder Cashewdrink statt Cashewmus und Wasser

Blueberry Cream

Zutaten:

  • 1 Banane
  • 1/2-1 Avocado
  • eine gute Handvoll Blaubeeren
  • eine Handvoll frischer Spinat
  • 250 ml Kokoswasser
  • 1 EL Chiasamen

Smoothies für mittags und abends

Minnas First Veggie Smoothie

Zutaten:

  • 200 ml Karottensaft
  • 1/2 Salatgurke
  • 2 Tomaten oder 8-10 Cocktailtomaten
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 TL Dill
  • 1/2-1 cm Chili
  • Salz

Bella Italia

Zutaten:

  • 1 1/2 Hände voll frischer Spinat
  • Saft einer halben Limette
  • eine Handvoll Basilikum
  • 1 EL Olivenöl
  • 1-2 Stangen Sellerie
  • 2-3 Tomaten
  • Wasser
  • Salz

Würzling

Zutaten:

  • 150-200 ml Orangensaft
  • eine Handvoll Basilikum
  • 1-2 Stangen Sellerie
  • Saft 1/2 Limette
  • 1/2 TL Cayenne Pfeffer
  • 2-3 Tomaten
  • Salz


Strawberry Patch

Zutaten:

  • 150-200 ml Orangensaft
  • 1 1/2 Hände voll Erdbeeren
  • 1-1 1/2 Tomaten
  • 2-3 Stängel Pak Choi oder ein kleiner Kopf mit Grün