Befr Ei ter Salat

Ein Eiersalat ohne Eier? - Befr Ei t

Dieses Rezept verblüfft sowohl Veganer als auch Nicht-Veganer.

Ein paar kleine Tricks verhelfen Geschmack und Textur zu einem köstlichen Aufstrich, nicht nur fürs Osterfrühstück.


Befr Ei ter Salat

In meiner veganen Start-Phase besuchte ich meine alte Heimat Berlin. Bereits im Vorfeld suchte ich im Netz nach einem veganen Restaurant.

Die Wahl fiel auf das Kopps in Mitte und ich war sehr gespannt.

Als Vorspeise wählte ich den veganen Eiersalat. Wie sollte man schließlich einen Eiersalat nachmachen können ohne Eier zu benutzen???

Ich war verblüfft...sowohl Textur als auch Geschmack standen dem Original in nichts nach.

Zurück zu Hause fand ich das Eiersalat-Rezept von Björn Moschinski.

Leider war ich zu dusselig die Majo herzustellen. Da blieb mir nichts anderes übrig, als das Rezept zu verändern.

Hier ist also das von Björn Moschinski inspirierte Rezept.

 

Befr Ei ter Salat

 

Zutaten:

  • 75g Nudeln
  • 200g Kichererbsen
  • 1 Messerspitze Kurkuma
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 100ml Soja cuisine (oder andere Pflanzencreme)
  • 1 TL Apfelessig
  • 1 TL Senf
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung:

Nudeln weich kochen und abkühlen lassen, dann sehr klein schneiden.

Aus Soja cuisine, Essig, Senf, Pfeffer und Salz eine Creme rühren. Ich habe dazu einfach den Pürierstab verwendet.

Kichererbsen, Kurkuma und Zwiebelwürfel und die Creme in ein hohes Gefäß geben und gut durchpürieren.

Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden und mit den Nudeln zusammen unter die Masse rühren, ggf. nachwürzen.

Für dieses Rezept habe ich Kala Namak Salz verwendet. Das verleiht dem Ganzen noch mehr den Geschmack von Eiern.

 

Björn Moschinski hat meines Erachtens ein ganz besonderes Talent, Geschmack in vegane Gerichte zu zaubern. Ich liebe seine Rezepte und unter uns gesagt steht er auf meiner heimlichen Liste der "bekannten Veganer, die ich gerne mal treffen würde" auf Platz zwei direkt hinter Ellen DeGeneres.